Logo Feuerwehr

     

          GEMEINSAM SICHER

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Notvorrat

Was gehört in den Notfallvorrat? In einem plötzlichen Katastrophenfall sollte man laut Bundesamt für Bevölkerungsschutz Vorräte für mindestens 10 Tage zu Hause haben. 

 

Lebensmittel

Die folgende Checkliste zu Getränken und Lebensmitteln des BBK geht von einem Vorrat für zehn Tage pro Person aus.

  • 20 Liter Wasser – Entspricht 2 Litern pro Tag und Person. 5 Liter davon sind für die Zubereitung von beispielsweise Kartoffeln, Nudeln oder Reis vorgesehen
  • 3,5 kg Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis und Getreide
  • 4 kg Gemüse und Hülsenfrüchte – Hier gibt das BBK zu bedenken, dass Produkte im Glas oder in Dosen bereits gekocht sind und daher kein zusätzliches Wasser benötigen
  • 2,5 kg Obst und Nüsse – Lagerung in Dosen oder Gläsern. Bei frischem Obst sollte nur lagerfähiges Obst verwendet werden
  • 2,6 kg Milch und Milchprodukte
  • 0,357 kg Fette und Öle
  • Sonstiges/nach Belieben – Hierzu zählen beispielsweise Zucker, Süßstoff, Schokolade, Mehl oder Fertiggerichte

 

Ihre persönliche Notvorrat-Checkliste zum Ausdrucken: Checkliste


Hausapotheke

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Notfallvorrat ist die sogenannte Hausapotheke. Das sollte sich darin befinden:

  • Vom Arzt verschriebene Medikamente
  • Verbandskasten (nach DIN-Vorschriften)
  • Schmerzmittel
  • Desinfektionsmittel (Haut und Wunden)
  • Mittel gegen Durchlauf
  • Mittel gegen Erkältungskrankheiten
  • Fieberthermometer
  • Splitterpinzette
  • Salben gegen Insektenstiche und Sonnenbrand

Hygieneartikel

Auch Hygieneartikel sollten beim Vorrat nicht vergessen werden. Dazu gehören:

  • Seife und Waschmittel
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Einweggeschirr und Besteck
  • Haushaltspapier
  • Toilettenpapier
  • Müllbeutel
  • Campingtoilette, Ersatzbeutel
  • Haushaltshandschuhe
  • Desinfektionsmittel, Schmierseife

Energieausfall

Für den Fall eines Energieausfalls, zum Beispiel einem Stromausfall, stehen folgende Dinge auf der BBK-Checkliste:

  • Kerzen und Teelichter
  • Streichhölzer und Feuerzeug
  • Taschenlampe
  • Reservebatterien
  • Camping-, Spirituskocher mit Brennmaterial
  • Heizgelegenheit
  • Brennstoffe

Notgepäck

  • persönliche Medikamente
  • behelfsmäßige Schutzkleidung
  • Wolldecke, Schlafsack
  • Unterwäsche, Strümpfe
  • Gummistiefel, derbes Schuhwerk
  • Essgeschirr, -besteck, Thermoskanne, Becher
  • Material zur Wundversorgung
  • Dosenöffner und Taschenmesser
  • strapazierfähige, warme Kleidung
  • Taschenlampe
  • Kopfbedeckung, Schutzhelm
  • Schutzmaske, behelfsmäßiger Atemschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Fotoapparat oder Fotohandy