Logo Feuerwehr

     

          GEMEINSAM SICHER

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Regelmäßiger Besuch der Atemschutzstrecke



Einmal im Jahr müssen unsere Atemschutzgeräteträger die Atemschutzstrecke in Linkenheim-Hochstetten besuchen, um im Einsatzfall eine Sicherheit im Umgang mit Atemschutzgeräten zu haben. Natürlich wird auch neben der Atemschutzstrecke die Arbeit mit dem Atemschutzgerät in Einsatzübungen geübt.

In Linkenheim-Hochstetten durchqueren die Atemschutzgeräteträger eine Belastungsstrecke mit Hindernissen im Dunkeln als Trupp (zwei Personen). Diese Strecke aus Stahlgittern hat allerlei Hindernisse durch die man hoch und runter kriechen muss. Im Nebenraum finden an vier Geräten (Handergometer, Radfahren, Laufband, Endlosleiter) weitere körperliche Belastungsproben statt.

PA-Stecke

Jeder Atemschutzgeräteträger muss einmal jedes Gerät und eine Runde durch die Strecke absolvieren und dabei mit einer Flasche Luft (300 bar) auskommen. Ansonsten gilt der Durchgang als nicht bestanden. Vorher und nachher werden Vitalwerte gemessen.

PA-Stecke3

Veranstaltungen