Logo FeuerwehrGEMEINSAM SICHER

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erschwertes Jahr 2020 für die Freiwillige Feuerwehr Pfinztal//Kommissarischer Kommandant Bauer zum Kommandanten gewählt

13. 05. 2021

Am vergangenen Freitag, 7. Mai fand die Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal zum Dienstjahr 2020 statt. Nicht wie gewohnt in der Hagwaldhalle Kleinsteinbach, sondern in einem Online-Meeting – die Pfinztalführung befand sich im Rathaus Söllingen, der Rest der Mannschaft und Vertreter von Feuerwehr und Gemeinde saßen zu Hause vor den Bildschirmen. Die Berichte wurden vorab an alle versandt, sodass die Versammlung kürzer als eine Präsenzveranstaltung ausfiel.

Nach der Totenehrung – die Kameraden Richard Ziegler, Martin Wachter und Dieter Hirn (alle Abteilung Wöschbach) sind 2020 verstorben – richtete Bürgermeistern Nicola Bodner Ihre Worte an die Teilnehmer und lobte das Engagement der Feuerwehr, gerade in dieser schweren Zeit.

Es folgte der Bericht des kommissarischen Kommandanten Christian Bauer, der die Projekte des vergangenen Jahres Revue passieren ließ. Unter anderem wurde der Funk-/Fernmelderaum im Feuerwehrhaus Söllingen neugestaltet, der Unterrichtsraum in Berghausen renoviert, die neue Entschädigungssatzung für die Einsatzkräfte eingeführt, das neue HLF 10 der Abteilung Kleinsteinbach in Betrieb genommen und alle Feuerwehrhäuser mit einer neuen Schließanlage ausgestattet. Erschwert wurde das alles durch die Pandemie. Das Jahr war ein Auf und Ab zwischen ausgefallenen Übungsmöglichkeiten, Übungen in Kleingruppen und Online-Ausbildungen.

Doch auch das Dienstjahr 2021 hält zahlreiche Aufgaben parat: Die Fertigstellung des Digitalfunks, die Einrichtung und Inbetriebnahme der MP-Feuer-Infoterminals in jedem Feuerwehrhaus, die Beschaffung neuer Einsatzhelme für die gesamte Einsatzmannschaft, die Beschaffung von von weiteren Ausrüstungsgegenständen für alle vier Abteilungen, die Anschaffung von neuen Uniformen für die alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr und die Ausarbeitung und Umsetzung eines neuen Hygienekonzepts, ebenso wie die Unterstützung bei der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr bei der geplanten B293-Baustelle in Berghausen. Zudem müssen drei neue Fahrzeuge angeschafft werden (Kommandowagen, Mannschaftstransportwagen Berghausen und Löschfahrzeug Söllingen). Weiter begleitet auch in diesem Jahr das Gutachten über die Substanz und Lage der Feuerwehrhäuser die Führung der Feuerwehr Pfinztal. Ein Schritt Richtung Normalität fand vor wenigen Wochen statt: Es erhielten über 80 Kameradinnen und Kameraden die erste Coronaschutzimpfung im Kreisimpfzentrum Sulzfeld.

Der erste stellvertretende Kommandant Marco Sandrini erwähnte die 137 Ereignisse im Dienstjahr 2020, die zu Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal führten. 152 Einsatzkräfte standen dafür der Feuerwehr zur Verfügung. Insgesamt gab es im Dienstjahr 2020 drei Eintritte in die Einsatzmannschaft und drei Übertritte von der Jugend- in die Einsatzmannschaft. Beim nächsten Tagesordnungspunkt hat Kassier Oliver Hufnagel den Kassenbericht verlesen und wurde entlastet.

Die anstehenden Wahlen wurden per Briefwahl durchgeführt und die Ergebnisse konnten von Bürgermeistereien Nicola Bodner verkündet werden. Christian Bauer wurde zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal für die nächsten fünf Jahre gewählt. Er bekommt in der Führung der Pfinztaler Wehr Unterstützung von Sebastian Schletter, der zum dritten stellvertretenden Kommandanten gewählt wurde. Die bisherigen Kassenprüfer werden von Evelyn Bauer und Philipp Fahrer abgelöst.

Die Ehrungen wurden vom zweiten stellvertretenden Kommandanten Paul Regelmann verlesen und sollen im Laufe des Jahres, wenn die Einschränkungen gelockert werden können, in angemessenem Rahmen verliehen werden. Für 15 Jahre aktive Dienstzeit werden Andreas Andl, Pierre Dörfler, Marco Sandrini, Soejoto Tirtohusodo und Alexander Werner geehrt. Auf 25 Jahre aktive Dienstzeit können Frank Hörter, Patrick Kühn, Martina Müller, Peter Sitter, Sebastian Zaehle sowie Mathias Wohlfart zurückblicken. Schon seit 40 Jahren ist Nico Dörfler in der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal. Das Deutsche Sportabzeichen in Gold wurde von Tizian Sitter-Ayora und Raphael Seeger abgelegt. Vier Beförderungen gibt es zudem: Pierre Dörfler wird zum Löschmeister befördert, Klaus-Martin Wohlfart zum Hauptlöschmeister, Peter Huber zum Hauptlöschmeister und Christian Bauer zum Brandmeister.

Zum Schluss richteten Jürgen Bordt (Kreisbrandmeister), Eckhard Helms (Verbandsvorsitzer Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe) und der Unterkreisführer Patrick Grünewald ihre Worte an die Teilnehmer der Sitzung. Beendet wurde die Veranstaltung mit dem Badnerlied.